Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Soest. Einführung von Gemeinschaftsschulen oder Beibehaltung des dreigliedrigen Schulsystems? Längeres gemeinsames Lernen oder Trennung nach vier gemeinsamen Grundschuljahren? Aktuell wird viel über Bildung diskutiert. Es geht dabei aber nicht nur um neue Schulformen, sondern auch um ein neues Verständnis von Lernen und einen umfassenderen Bildungsbegriff.

Im Rahmen einer Veranstaltung der Europaabgeordneten Birgit Sippel am 09. Juli 2011, 09:30 Uhr, im Kulturzentrum Arnsberg, Berliner Platz 5, 59759 Arnsberg, werden Projekte an und von Schulen in Südwestfalen vorgestellt, die u. a. im Rahmen europäischer Bildungsprogramme stattfinden. Berufliche Bildung, Integration, Ermutigung zur gesellschaftlichen Teilhabe sind Stichworte zur Zielbeschreibung vieler Projekte.

Ziel der Veranstaltung ist es, auf Chancen und Herausforderungen für eine bessere Bildung hinzuweisen und darzustellen, wie aktiv Schulen bereits sind. Zudem steht der direkte Austausch aller beteiligten Akteure im Mittelpunkt der Veranstaltung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Lehrer, Eltern und Schüler sind herzlich willkommen. Anmeldungen nimmt das Europabüro Birgit Sippel MdEP, Ulricherstraße 26 – 28, 59494 Soest, Telefon: 02921/364738, Fax: 02921/15952, Mail: europa@birgit-sippel.de entgegen.

Quelle: Europabüro Birgit Sippel MdEP