Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Hüsten (ots). In der Nacht zum Sonntag [08. September 2013] meldete sich ein 24-Jähriger aus Arnsberg über Notruf bei der Polizei. Er gab an, er sei etwa eine halbe Stunde zuvor zu Fuß auf dem Nachhauseweg von der Hüstener Kirmes gewesen und wäre von einem vorbeifahrenden Autofahrer gefragt worden, ob er ihn mitnehmen solle.

Der Arnsberger nahm das Angebot dankend an und stieg in den Kleinwagen ein. Im Auto saßen neben dem Fahrer noch zwei weitere Männer. Statt nachhause, fuhren sie aber über die Autobahn zu einem Schotterparkplatz an der Bahnhofstraße, nahe der Ruhr, gegenüber dem Bahnhof. Der 24-Jährige wurde dort von den Insassen bedroht und aufgefordert, alles herzugeben, was er in seinen Taschen hätte. Er händigte den unbekannten Männern sein Smartphone und sein Portemonnaie aus.

Anschließend flüchteten die Täter mit dem Auto. Es soll sich um einen dunklen VW Golf oder Polo gehandelt haben. Einer der Täter soll glatte, hochgegelte Haare und ein weiterer blonde Haare gehabt haben. Zwei wurden als südländisch und einer als osteuropäisch aussehend beschrieben. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Raub machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hüsten unter Tel. 02932-90200 zu melden. (st)

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis