Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. „Müde bin ich, geh zur Ruh…“ – Wenn wir uns schlafen legen, bekommt auch unser Geruchssinn seine verdiente Pause. Bei einem Brand in den eigenen vier Wänden kann diese eigentlich gesunde Körpereigenschaft aber fatale Folgen haben. Sicheren Schutz bieten Rauchmelder, denn sie schlafen nie.

Mit der Zeichentrickfigur „Herr Riecher“ informieren in diesem Jahr Feuerwehren, Schornsteinfeger, Versicherungen und der Einzelhandel in einer gemeinsamen Kampagne die Verbraucher zum bundesweiten Rauchmeldertag am 13. April 2012 über vorbeugenden Brandschutz.

Bald hoffentlich bundesweite Rauchmelderpflicht

Aktuell haben mit Niedersachsen bereits zehn Bundesländer eine Rauchmelderpflicht eingeführt, und Nordrhein-Westfalen folgt hoffentlich demnächst. Das Ziel der breit angelegten Aufklärungskampagne ist aber klar: bundesweiter Schutz vor lebensge-fährlichem Brandrauch für die ganze Bevölkerung durch Rauchmelder. Bernd Löhr, Leiter der Arnsberger Feuerwehr, erläutert hierzu: „Auch die Feuerwehr der Stadt Arnsberg fordert bereits seit langem die Einführung einer Rauchmelderpflicht für alle privaten Wohnungen. Dabei geht es um den Schutz von Menschenleben. Rauchmelder sind Lebensretter, die in jede Wohnung gehören, in Schlaf- und Kinderzimmer sowie in den Flur der Wohnung.

Plakat zum Rauchmeldertag

Neues Qualitätszeichen für Rauchmelder in Langzeiteinsatz

Für Rauchwarnmelder in privaten Haushalten gibt es seit Herbst 2011 ein unabhängiges Qualitätszeichen. „Q“ kennzeichnet qualitativ hochwertige Rauchmelder für den Lang-zeiteinsatz in privaten Wohnungen. Damit wird die Suche nach einem langlebigen Produkt zum Kinderspiel. Ähnlich wie andere Gütesiegel garantiert „Q“ den Ver-brauchern, dass ein Rauchmelder ausgewählte Qualitätskriterien erfüllt. Zum Beispiel gewährleisten alle ausgezeichneten Produkte eine mindestens 10-jährige Lebensdauer von Batterie und Rauchwarnmelder.

Arnsberger Feuerwehr unterstützt Rauchmeldertag mit neuem Aktions-Konzept

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Arnsberg unterstützt den bundesweiten Rauch-meldertag auch wieder mit einer eigenen Aktion. In diesem Jahr werden die Arnsberger Brandschützer mit einem neuen Aktions-Konzept Werbung für die elektronischen Lebensretter machen. Pressesprecher Peter Krämer: „Anders als in den Vorjah-ren werden wir am 13. April 2012 erstmals an mehreren Standorten gleichzeitig Aktions-stände mit wichtigen Informationen zu Rauchmeldern besetzen. Hierbei haben wir uns Orte mit einer hohen Besucherfrequenz ausgesucht. So werden wir im Tagesverlauf Info-Stände in der Neheimer Marktpassage bzw. auf der Neheimer Marktplatte, im Kaufland in Bruchhausen und im Arnsberger Brückencenter besetzen.

Darüber hinaus werden die Kameraden aus Voßwinkel im dortigen Feuerwehrhaus im Rahmen ihres diesjährigen 100-jährigen Jubiläums am 13. April 2012 um 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr Info-Vorträge zu Rauchmeldern anbieten. Daneben besteht dort die Mög-lichkeit, die Gerätschaften der Feuerwehr zu besichtigen und interessierte Kinder können zudem das Feuerlöschen an einem Brandhäuschen üben.

Auf diese Weise sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger erreicht werden, um sie auf den Nutzen von Rauchmeldern aufmerksam zu machen. Die Arnsberger Feuerwehr würde sich über einen regen Zuspruch seitens der Bevölkerung freuen, um die Haus-halte im Stadtgebiet noch ein Stück weit sicherer zu machen.

Weitere Informationen zum bundesweiten Rauchmeldertag und die neuen Abenteuer von „Herr Riecher“ finden Sie auf www.rauchmelder-lebensretter.de.

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de / Feuerwehr Arnsberg