Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am Montag [16. September 2013] startet die 2. Arnsberger Klima-schutzwoche mit der Fachveranstaltung „Schöner neuer Wald – Zwischen KlimaWald und WaldKlima“ im Wildwald Vosswinkel. Bis zum 26. September 2013 bietet das Programm täglich Veranstaltungen mit den Schwerpunkt-themen Klimaschutz und Energie an.

Seit dem 01. September 2013 besteht die Möglichkeit, die Ausstellungen „Klima – Holz – Mensch“ des Landesbeirats Wald im Alten Rathaus sowie „Waldland NRW“ im Sauerlandmuseum Arnsberg zu besuchen.

Logo der Arnsberger Klimaschutzwoche

Logo der Arnsberger Klimaschutzwoche

Im Verlauf der Woche können sich die Besucherinnen und Besucher vor Ort mit der Erzeugung erneuerbarer Energie vertraut machen, zum Beispiel im Energiepark Arnsberg-Hüsten (Mittwoch, 18. September 2013), im Solarpark am Spulberg Arnsberg-Herdringen (Dienstag, 24. September 2013), im Holzheizwerk Berliner Platz (Donnerstag, 19. September 2013) oder am Arnsberger Mühlengraben (Freitag, 20. September 2013). Das Regionalzentrum der RWE informiert zudem über die „Bedeutung der Stromnetze für den Klimaschutz“ (Montag, 23. September 2013) und die „Beleuchtung der Zukunft“ (Dienstag, 17. September 2013). Für diese beiden Veranstaltungen der RWE ist eine Voranmeldung erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

v.l.: Dr. Gotthard Scheja, Leiter des Umweltbüros, Klimaschutzmanager Sebastian Marcel Witte, Zukunftsagentur, sowie Praktikant Nicolas Kropff. Foto: Stadt Arnsberg

v.l.: Dr. Gotthard Scheja, Leiter des Umweltbüros, Klimaschutzmanager Sebastian Marcel Witte, Zukunftsagentur, sowie Praktikant Nicolas Kropff. Foto: Stadt Arnsberg

Darüber hinaus lädt die Stadt Arnsberg zu Bürgerinformationsabenden zu den Themen „Thermografiebefliegung – Klimaschutz beflügelt“ (Dienstag, 24. September 2013) und „Windkraftpotential und Bürgerenergie in Arnsberg“ (Mittwoch, 25. September 2013) ein.

Höhepunkt der Klimaschutzwoche ist zweifelsfrei der Aktionstag „Arnsberg is(s)t klimafreundlich“ am Donnerstag [26. September 2013]. Verschiedene Arnsberger Schulen, Kantinen und Gastronomen bieten hier regionale und klimafreundliche Menüs an, die nicht unbedingt fleischfrei sein müssen. Den Aktionstag beschließt der „Stargast“ der Klimaschutzwoche: Dr. Ursula Hudson, Deutschlandvorsitzende von Slow Food Deutschland e.V., referiert in der KulturSchmiede über das Thema „Essen für den Klimaschutz – Warum regionale Lebensmittel besser für Umwelt und Gesundheit sind“.

Den Abschluss der Klimaschutzwoche bildet wie im Vorjahr die Messe „Bauen & Energie“ in Arnsberg-Hüsten, bei der auch wieder an beiden Tagen das Energies-parmobil der Energieagentur.NRW zugegen sein wird.

Das komplette Programm der Arnsberger Klimaschutzwoche ist unter www.arnsberg.de /klima sowie bei Facebook unter www.facebook.de/klimaschutzarnsberg zu finden. Hier gibt es auch tagesaktuelle Informationen und Bilder von den jeweiligen Veranstaltungen

Quelle: Stadt Arnsberg