Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am frühen Morgen des 04. März 2014 ertönte um 04:33 Uhr der Feueralarm in Bruchhausen. Bei der Leitstelle des Hochsauerlandkreises in Meschede war ein Feuerschein im Bereich des Sportplatzes Bruchhausen gemeldet worden.

Abraumbrand Bruchhausen Bild: Feuerwehr Arnsberg

Abraumbrand Bruchhausen
Bild: Feuerwehr Arnsberg

Umgehend alarmierte der zuständige Leitstellendisponet die Hauptwachen Arnsberg und Neheim sowie den Löschzug Bruchhausen zur Brandbekämpfung. Bereits auf der Anfahrt war ein massiver Feuerschein festzustellen. Bei der Ankunft der Einsatzkräfte am Brandort stellte sich heraus, dass ein Haufen mit Grünschnitt und Baumstämmen in Brand geraten war. Sofort wurde eine Löschwasserversorgung von der nahegelegenen Ruhr aus aufgebaut. Die Wehrleute löschten den Abraum mit einem B-Rohr und zwei C-Rohren ab. Dabei setzten sie Schaummittel ein, um die Oberflächenspannung des Löschwassers zu reduzieren und hierdurch das Eindringen des Wassers in das Brandgut zu verbessern. Durch diese Vorgehensweise konnte ein erneutes Aufflammen des Brandes verhindert werden.

Abraumbrand Bruchhausen Bild: Feuerwehr Arnsberg

Abraumbrand Bruchhausen
Bild: Feuerwehr Arnsberg

Nach knapp zwei Stunden konnte der Einsatz beendet und der Brandort der Polizei zum Zwecke weiterer Ermittlungen übergeben werden. Die Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräften und vier Löschfahrzeugen vor Ort.

Quelle: Feuerwehr Arnsberg