Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. In der Stadt Arnsberg organisieren am kommenden Wahlsonntag [22. September 2013] 650 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 18 und 78 Jahren ehrenamtlich die Bundestagswahl.

Der Wahlvorstand trifft sich am Wahltag um 7:30 Uhr. Die ersten Aufgaben: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hängen einen Musterstimmzettel und die Wahlbekanntmachung auf und überprüfen die Einrichtung des Wahllokales. Während des Wahltages haben sie dann verschiedene Aufgaben zu erfüllen: Sie sorgen für Ruhe und Ordnung im Wahlraum, achten darauf, dass das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt und entscheiden darüber, ob ein Wähler zugelassen wird oder nicht, ob eine Stimme gültig ist und wie bei bestimmten Vorkommnissen bei der Wahl und anschließenden Stimmenauszählung verfahren werden soll. Zuletzt stellen die Wahlhelfer das Wahlergebnis im Wahlbezirk fest.

Damit jeder weiß, was er am Wahltag wie zu tun hat, wurden insgesamt 12 Schulungen durchgeführt. Damit dürfte am kommenden Sonntag nichts mehr schief gehen.

Quelle: Stadt Arnsberg