Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Iserlohn. Der Handballkreis Hellweg veranstaltete in diesem Jahr zum 37. mal sein Turnier für die Kreisauswahlen. Der Kreis Iserlohn/Arnsberg nahm mit allen männlichen und weiblichen Teams daran teil.

Besonders erfolgreich waren die Resultate unserer Jungs. Der Jahrgang 97 unter Leitung von Trainer Christof Ruhrmann unterlag im Endspiel gegen den Kreis Hellweg mit 11:7. Der Jahrgang 98 von Trainer Thorsten Dehler gewann das Endspiel gegen den Kreis Bonn/Euskirchen/Sieg mit 6:5. Trainer Arthur Rath und Marion Ebel konnten sich mit ihren Jungs aus dem Jahrgang 99 ebenfalls über den Turniersieg freuen. Das Endspiel gegen Gastgeber Kreis Hellweg wurde mit 13:10 gewonnen.

Kreisauswahl Jahrgang 99. Foto: Privat

Ralf Heinemann Trainer des Jahrgangs 2000 wurde mit seiner Mannschaft Vizemeister. Er musste sich dem Kreis Lenne/Sieg mit 12:6 geschlagen geben. Gerade unsere jüngsten Turnierteilnehmer mussten dem zu überdenkenden Spielplan Tribut zollen. Bemerkenswert zu erwähnen, dass die Mannschaften der Jahrgänge 98 und 99 das Turnier ohne Punktverlust gewannen.

Kreisauswahl Jahrgang 98. Foto: Privat

Die weiblichen Kreisauswahlteams konnten in den Platzierungen nicht ganz mithalten. Der weibliche Jahrgang 2000 unter der Leitung von Melanie und Oliver Maaßen hat bei dem Turnier den 3. Platz erreicht. Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft als geschlossene Einheit, was sich auch an der gleichmäßigen Verteilung der Torerfolge zeigt! Der von Michaela Foote und Holger Kampshoff betreute Jahrgang 1999 hat sich nach einer tiefgreifenden Umstrukturierung gut verkauft. Sie begegneten Ihren Gegnern auf Augenhöhe und waren lediglich dem Kreis Steinfurt deutlich unterlegen.

Kreisauswahl weiblich Jahrgang 2000. Foto: Privat

Die Mannschaft vom Trainerteam Valéria Král und René Voigt des Jahrganges 1998 haben engagiert die Spiele absolviert, belegten durch meist knappe Niederlagen am Ende den sechsten Platz.

Quelle: Handballkreis Iserlohn/Arnsberg