Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Mittwochabend [16. Dezember 2015] bog gegen 17:30 Uhr eine 48-jährige Frau aus Arnsberg von der Rumbecker Straße nach rechts in die Ringstraße ab. In dem Moment überquerte eine Fußgängerin an der dortigen Ampel die Straße und wurde von dem Auto erfasst. Sie fiel zu Boden und wurde dabei leicht verletzt.

Nach ersten Ermittlung scheint die Fußgängerin abgelenkt gewesen und bei Rot über die Straße gegangen zu sein. Zudem war sie dunkel gekleidet und für die Autofahrerin erst zu spät bemerkbar gewesen. Die 29-jährige Fußgängerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, konnte es aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Auch wenn die Benutzung von Mobiltelefonen nur bei Fahrzeugführern und Radfahrern verboten ist, so werden Fußgänger gleichermaßen von ihnen abgelenkt.

Daher gilt besonders, wenn man sich im öffentlichen Straßenverkehr bewegt, auch für Fußgänger größte Vorsicht bei der Benutzung von Handys.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)