Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Im Zuge der Ermittlungen nach dem Großbrand in einem Autohaus in Arnsberg am 19. Januar 2013 konnten trotz der intensiven Brandbelastung Spuren an dem Gebäude gesichert werden, die auf einen vorherigen Einbruch in das Autohaus hinweisen. Daher muss als Brandursache von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden.

Auch die Schadenshöhe muss massiv nach oben korrigiert werden. Es ist nach aktuellem Stand von einem Schaden in Höhe von etwa 2,5 Millionen Euro auszugehen.

Nochmals bitte die Polizei um Hinweise von Zeugen, denen in der Nacht von Freitag auf Samstag, 18. auf den 19. Januar 2013, in der Nähe des Auto hauses in Arnsberg-Bruchhausen, Weststraße 1, ein Pkw oder Personen aufgefallen sind.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis