Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Seit 25 Jahren steht sie für mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern: Die Gleich-stellungsstelle Arnsberg. Ein langer Weg, der mit vielen großen und kleinen Erfolgen gepflastert war und von den unterschiedlichen Thematiken der Zeit begleitet und geprägt wurde.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Gleichstellungsstelle findet am Mittwoch [24. Oktober 2012] um 18 Uhr im Peter-Prinz-Bildungshaus (Ehmsenstraße 7, 59821 Arnsberg) eine Veranstaltung statt, die den Auftakt für eine breit angelegte Vortragsreihe im kommenden Jahr bildet. Nach der Begrüßung beginnt der Abend mit einem Referat zum Thema “ Der Weg zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft“, vorgetragen von Marlis Bredehorst, Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Anschluss daran rücken eine Wanderausstellung zum Thema „Frauenrechte früher und heute“, Gleichstellungs-Blitzlichter und Austausch in den Fokus. Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

Die vor dem Hintergrund des 25-jährigen Jubiläums initiierte Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr steht unter dem Motto „Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf – ein langer Weg mit ewig jungen Themen?!“. In diesem Rahmen sollen auf örtlicher Ebene gleichstellungspolitische Vorstellungen und Rahmenbedingungen neu diskutiert werden, und das aus der Perspektive des Lebenslaufes. Die Themenveranstaltungen sind dementsprechend nach Lebensphasen gegliedert (Frauen im Alter, Frauen in der Lebensmitte, Junge Frauen im Spagat zwischen unterschiedlichen Anforderungen) und sollen Ergebnisse erbringen, die in die politische Diskussion mit einfließen werden.

Alle Interessierten sind zur Veranstaltung am 24. Oktober 2012, herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung bis zum 22. Oktober 2012 unter gsb@arnsberg.de oder unter Telefon 02932 2010 wird gebeten. Das Programm der Auftaktveranstaltung und der daran anknüpfenden Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr ist hier zu finden: www.arnsberg.de/gleichstellung/Programm-Jubilaeum-Gleichstellungsstelle.pdf.

Quelle: Stadt Arnsberg