Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Seit Sonntagmorgen [04. Oktober 2015] wird ein 13-jähriger Junge aus Somalia vermisst. Seine Mutter hatte Bukhari Aadan Ahmed in der Notunterkunft „Am Hüttengraben 31,“ gegen 10:00 Uhr morgens das letzte Mal gesehen. Gegen 18:00 Uhr verständigte sie dann die Polizei.

Zunächst wurde in der Unterkunft und im Umfeld der Notunterkunft selbst nach dem Jungen gesucht. Anschließend wurde die Fahndung auf den Nahbereich ausgeweitet. Derzeit ohne Erfolg. Der Junge ist Asylbewerber und spricht kein deutsch. Der Junge war zuletzt bekleidet mit einer kurzen, beigen Hose, einem cremefarbenem T-Shirt und grünen Flipflops. Weiterhin ist der Junge schlank, etwa 1, 65 Meter groß und hat schwarze, kurze Haare mit einem auffälligen Irokesenschnitt. Er hat eine zwei bis drei Zentimeter lange, quer verlaufende Narbe über dem linken Auge und eine verheilte Wunde am rechten Knie. Es gibt leider kein Foto von dem Jungen.

Derzeit hat die Polizei keine Hinweise auf ein Verbrechen. Nach Aussage der Mutter hat er keinerlei Kontakte in Deutschland. Daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat Aadan Ahmed seit gestern in Arnsberg oder Umgebung gesehen. Es ist nicht auszuschließen, dass der Junge sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Arnsberg entfernt hat, so dass er möglicherweise an einem der umliegenden Bahnhöfe und Bushaltestellen gesehen worden ist.

Sollten Sie Aadan Ahmed gesehen haben oder anderweitige Hinweise zu seinem momentanen Aufenthaltsort haben, wenden Sie sich bitte an die Polizei. Hinweis zu dem vermissten Junge nimmt die Polizei Arnsberg unter 02932-90200 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)