Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Niedereimer. Timo Meinert trug mit dem Erreichen der Maximal-ringzahl von 100 Ringen entscheidend zum Sieg der 1. Kompanie beim 22. Kompanie-Vergleichswettkampf im Luftgewehrschießen bei. Die besten 6, von 15 auf der Schießbahn in der Halle Friedrichshöhe angetretenen Schützen. brüdern der 1. Kompanie, erreichten die Siegesringzahl in Höhe von 573 Ringen.

Ein gutes Auge und eine ruhige Hand bewiesen die Teilnehmer des 22. Kompanie-Vergleichswettkampfes der St. Stephanus-Schützenbruderschaft Niedereimer. Foto: Dietmar Eickhoff

Ein gutes Auge und eine ruhige Hand bewiesen die Teilnehmer des 22. Kompanie-Vergleichswettkampfes der St. Stephanus-Schützenbruderschaft Niedereimer. Foto: Dietmar Eickhoff

Die 2. Kompanie, traditioneller Ausrichter der Veranstaltung, konnte mit insgesamt 548 Ringen den Vorsprung im Vergleich zum Vorjahr verringern. Allerdings mussten sich die 11 angetretenen Schützen der „Zweiten“ am Ende geschlagen geben. Wolfgang Goor, Kompanieführer der 1. Kompanie, bekam zum wiederholten Male den begehrten Wanderpokal aus den Händen des Kompanieführers der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken überreicht.

Sieger der Einzelwertung von links: Alfons Körner und Timo Meinert mit dem Kompanieführer der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

Sieger der Einzelwertung von links: Alfons Körner und Timo Meinert mit dem Kompanieführer der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

So war es auch nicht verwunderlich, dass die Einzelsieger überwiegend aus den Reihen der „Ersten“ kamen. In der Schützenklasse I (16-35 Jahre) siegte Timo Meinert (100 Ringe) vor Chris Dobbelare (96 Ringe). Andreas Fries (96 Ringe) gewann in der Schützenklasse II (36-54 Jahre), gefolgt von Thorsten Haack von der 2. Kompanie mit 94 Ringen. Ebenfalls aus den Reihen der Zweiten nahm Alfons Körner (93 Ringe) zum vierten Mal in Folge die Siegertrophäe entgegen.

Die Siegerin des Damencups und amtierende Schützenkönigin Beate Bertram erhält die Siegestrophäe aus den Händen des Kompanieführers der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

Die Siegerin des Damencups und amtierende Schützenkönigin Beate Bertram erhält die Siegestrophäe aus den Händen des Kompanieführers der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

Beim Damencup gewann zum dritten Mal in Folge die amtierende Schützenkönigin Beate Bertram mit 96 Ringen vor Nina Sölken mit 82 Ringen. Kristina Findelklee errang mit 79 Ringen Platz 3. Sehr eng ging es beim Preisschießen zu. Da mehrere Teilnehmer die Höchstpunkt von 30 Ringen erzielten, mussten zur Platzierung weitere Serien, bei den erstmalig EDV-mäßig erfassten Daten, ausgewertet werden. Timo Meinert siegte denkbar knapp vor Beate Bertram, Alfons Körner und Jaci Dobbelare.

Wolfgang Goor, Kompanieführer der 1. Kompanie erhält zum wiederholten Mal den begehrten aus den Händen des Kompanieführers der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

Wolfgang Goor, Kompanieführer der 1. Kompanie erhält zum wiederholten Mal den begehrten aus den Händen des Kompanieführers der 2. Kompanie Franz-Jürgen Sölken. Foto: Dietmar Eickhoff

Knapp auch die weiteren Platzierungen. Thorsten Haack, Chris Dobbelare, Hubertus Winterberg, Sascha Meinert, Ralf Ernst, Andreas Stiefermann, Martin Körner und Oliver Glaremin gewannen weitere Sachpreise. Insgesamt 32 Teilnehmer erlebten eine gelungene Veranstaltung der 2. Kompanie der St. Stephanus-Schützenbruderschaft, welche erst in den späten Abendstunden gemütlich ausklang.

BU_02: Die erfolgreichen Schützen des Preisschießens erhielten aus den Händen von Kompanieführer Franz-Jürgen Sölken zahlreiche Sachpreise. Foto: Dietmar Eickhoff

BU_02: Die erfolgreichen Schützen des Preisschießens erhielten aus den Händen von Kompanieführer Franz-Jürgen Sölken zahlreiche Sachpreise. Foto: Dietmar Eickhoff

Quelle: Dietmar Eickhoff