Print Friendly, PDF & Email

Brilon/Altenbrilon. Am Samstag [18. Juni 2011] fand der diesjährige Senioren-nachmittag im Haus Wiesengrund statt. Besonders erfreut zeigte sich der 1. Vorsitzende Siegfried Gründer nebst seinen Vorstandskollegen über die hohe Anzahl der teilnehmenden Gäste des Seniorennachmittags im Haus Wiesengrund.

Der 1. Vorsitzende konnte ferner Herrn Pastor Schulte als Vertreter der Propstei-gemeinde St. Petrus und Andreas Brilon, Herrn Pfarrer Eulenstein als Vertreter der evangelischen Kirche in Brilon, sowie den 1. stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Brilon Herrn Horst Weidtkamp, auf das herzlichste im Haus Wiesengrund begrüßen. Im Anschluss richteten sich Pastor Schulte und Pfarrer Eulenstein an die Teilnehmer des Seniorennachmittags und überbrachten jeweils die besten Wünsche zum einen seitens der Kath. Propsteigemeinde Brilon St. Petrus und Andreas, aber auch seitens der evangelischen Kirchengemeinde Brilon.

Foto: Heimatvereins Altenbrilon

Auch Horst Weidtkamp überbrachte stellvertretend die besten Wünsche seitens der Stadt Brilon und des Briloner Bürgermeisters Franz Schrewe. Horst Weidtkamp dankte weiter dem Vorstand des Heimatvereins für die Ausrichtung des Seniorennachmittags der sich in Altenbrilon zu einer festen Größe im Jahreskalender etabliert hat.

Den Besucherinnen und Besuchern konnte auch in diesem Jahr wieder ein spektaku- läres und reichhaltiges Unterhaltungsprogramm im bis auf den letzten Platz prallge-füllten Häuschen seitens des Altenbriloner-Carneval-Clubs (ACC) dargeboten werden. Durch das Programm des Nachmittags führte Sarah Thuer.

Bei einer Tasse Kaffe und einem Stück Erdbeerboden verbrachte man gemeinsam einige gemütliche, sowie harmonische Stunden. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittags sorgte in Altbewährteerweise „Hermann“. Abschließend wurden durch Siegfried Gründer die ältesten Besucher des Seniorennachmittags ermittelt. Hier gingen als älteste Teilnehmerin Frau Hildegard Hermann mit 98 Jahren und als ältester Teil- nehmer Herr Günther Engmann mit 85 Jahren hervor, welche mit einem Blumenstrauß geehrt wurden.

Quelle: Heimatvereins Altenbrilon